take me home Aufnahme
die KVD
aktuelle Veranstaltungen der KVD
die Geschichte der KVD
die Räume der KVD
die Künstler
<- zurück
 
 
 

Sir Pomp Deluxe presents:
Schlossausstellung 2012
Künstler aus Dachau, der Platform3 und den DomagkAteliers

Eröffnung 5. August 2012, 11 Uhr
Ausstellung vom 5. 8. – 2.9. 2012
Öffnungszeiten:
Mi, Fr, Sa 14.00 -18.00 Uhr
Do 14.00 - 19.00 Uhr
Sonn - und Feiertags: 11.00 - 18.00 Uhr

Finissage: Sonntag 2.9. ab 15. Uhr mit Lesungen von Nikolai Vogel und Jess Walter

Presse:
SZ vom 26.7.2012
SZ vom 2.8.2012
SZ vom 2.8.2012
SZ vom 6.8.2012
SZ vom 7.8.2012
MM vom 7.8.2012

Sir Pomp Deluxe lädt ein in den großen Saal des Dachauer Schlosses zu einer opulenten Kunstausstellung. In diesem Jahr konnte die Künstlervereinigung zur Schlossausstellung Gäste aus zwei Münchner Atelierhäusern, den DomagkAteliers und der Platform3 für eine gemeinsame Ausstellung gewinnen.
Dachauer Künstler waren schon seit den Zeiten der Künstlerkolonie eng mit der Kunstszene in München verbandelt und sind es heute immer noch. So entschied man in der Künstlervereinigung, in diesem Jahr Künstler aus den DomagkAteliers und der Platform3, in welchen zwei der jüngeren KVD-Mitglieder derzeit Ateliers bezogen haben, nach Dachau einzuladen. Auch in Dachau ist die Idee eines Atelierhauses für Künstler ein offenes und immer wieder diskutiertes Thema. Derzeit verteilen sich in Dachau die Künstler über die ganze Stadt in privaten und städtischen Ateliers.
Im feierlichen Ambiente des Dachauer Schlosses bietet sich also die Möglichkeit für Besucher, wie für Künstler sich über Kunst, Kunstwerke, Orte und Arbeitsplätze auszutauschen.
Der große Festsaal des Dachauer Schlosses mit seiner prächtigen Renaissancedecke ist in jedem Jahr eine Herausforderung für Künstler. Es gilt sich mit den eigenen Arbeiten gegen die dominante Architektur der früheren Sommerresidenz der Wittelsbacher zu stellen, oder auf sie einzugehen. Gleichzeitig bildet diese Kulisse einen einmaligen Rahmen zur Kunstbetrachtung jenseits eines White Cube. Auch die in diesem Jahr gezeigten Arbeiten kommen nicht umhin mit ihrer prunkvollen Umgebung in Dialog zu treten. Einige der Künstler nehmen diesen Bezug ganz direkt auf, während andere über den Umgang mit Material die Schlossarchitektur in ihren Arbeiten reflektieren. Wieder Andere setzen auf den Gegensatz zwischen eigener Position und der Wirkung des Raumes. Die Schlossausstellung ist in diesem Jahr also eine Ausstellung, die sich verstärkt mit dem Raum und Rahmen Schloss auseinandersetzt. Eine spannende Möglichkeit für den Besucher, wie einst Sir Pomp Deluxe in seiner Sommerresidenz, durch das Schloss zu wandeln und eine Ausstellung mit aktuellen Positionen zeitgenössischer Kunst aus München und Dachau anzusehen.

Teilnehmende Künstler aus Dachau:
John Dorer, Johannes Karl, Heiko Klohn, Florian Marschall, Annekathrin Norrmann, Katrin Schürmann, Trommeter-Szabó
Anmerkung: Die Arbeit von Klaus Herbrich im Außenbereich des Schlosses konnte auf Grund von Bedenken der Schlossverwaltung leider nicht verwirklicht werden.
Teilnehmende Künstler aus der Platform3:
Nicola Hanke, hb-lankowitz, Silke Markefka, Wolfgang Stehle, Nikolai Vogel, Jess Walter, Stefan Wischnewski
Teilnehmende Künstler aus den Domagkateliers:
Florian Huth, Hauchun Kwong, Labor45, Esther Pschibul, Heidi Mühlschlegel, Christian Muscheid, Jessica Zaydan