take me home Aufnahme
die KVD
aktuelle Veranstaltungen der KVD
die Geschichte der KVD
die Räume der KVD
die Künstler
 
 

aktuell in der KVD Galerie:

 

Expedition zur Südgurke
Florian Athanatos-Baumgartner, Johannes Karl

18.1. – 11.2.2018
Vernissage: 18.1. 19:30 Uhr
Zur Eröffnung spricht Ramón Grote

Expedition zur Südgurke Motiv

Künstler reisen gern um die Welt zu entdecken. Das war schon immer so. Eine Expedition ist meist eine Reise ins Ungewisse. Und welches Ziel könnte größere Ungewissheit bergen, als die Südgurke. Wenn zwei Künstler sich allerdings auf eine solche Expedition machen, geht es nicht darum die meisten Kilometer zurückzulegen oder die gefährlichsten Situationen zu überleben. Vielmehr ist es eine Expedition in die Skurrilität der Dinge, ein Unternehmen ganz bekannte Dinge wieder ganz neu zu entdecken und zu neuem Sinn zu entwickeln. Diese Reise ist mehr ein permanentes Spiel - ein immerwährender Versuch die Dinge offen wahrzunehmen und künstlerisch zu entwickeln. Von dieser Expedition bringen Florian Athanatos-Baumgartner und Johannes Karl Fundstücke in ihre Ausstellung in der KVD-Galerie. Es sind Bilder, Medienarbeiten, Objekte und kleine Skulpturen.

Dem Künstler Florian Athanatos-Baumgartner ist das Arbeiten in unterschiedlichen Medien vertraut. Hauptsächlich setzt sich zwar bei ihm die Malerei durch, allerdings bewegt er sich genauso routiniert auch in anderen Bereichen des Kunstschaffens. Eine Thematik die sich als roter Faden durch das Werk von Florian Athanatos-Baumgartner zieht ist der Einfluss der Evolutionstheorie auf unsere Anschauung der Welt und die daraus resultierenden Folgen auf die Kunst. Diese Untersuchung geht der Frage nach, was den Dingen und Körpern ihre Form und Substanz diktiert, welche Bausteine des Lebens zu finden sind und in welchem Maße der Mensch diese zu kontrollieren vermag. Der Mensch als sich selbst erkennendes, sein Handeln reflektierendes Wesen mit der Fähigkeit zur Abstraktion nimmt hier eine zentrale Rolle ein. Genau diese Ideen werden in den plastischen Arbeiten und digitalen Skulpturen des Künstlers wieder aufgegriffen. Das Spiel mit Formen, Materialien, Verbindungen und Verfremdungen, teilweise erzeugt durch die Manipulation oder Produktion mit Hilfe des Computers, liegen den Werken zugrunde.

Die Arbeiten kritisieren zunächst nicht, sie stellen erst einmal indirekt die Frage nach der Rolle des Menschen, seiner Stellung und Aufgabe in der Welt. Die Expedition zur Südgurke steht hier für die abstrakte Reise, die den Künstler immer wieder mit Hingabe und Forschergeist zum Schaffen neuer Arbeiten drängt. Johannes Karl zeigt die Serie „Verlassene Landschaften“, in denen er aus Fotografien bekannter Gemälde, alle menschlichen und tierischen Darsteller ausretuschiert hat. Es entstehen seltsam anmutende, leere Landschaften die einem häufig seltsam bekannt vorkommen, ohne das man ihre tatsächliche Herkunft identifizieren kann. Eine kleine Ansammlung von Skulpturen muten wie große versteinerte Muscheln an, entpuppen sich aber bei genauer Betrachtung als Gipsabgüsse der Plastikschalen von Pralinenschachteln. In den kleinen schwarzen Kreide-Kritzel-Arbeiten nimmt der Künstler die Entwicklung des Mondtourismus als Ausgangspunkt, in zeichnerischer Manier, in der einfachen Kindertechnik skizzenhaft Bilder, Gedanken und Eindrücke einer fiktiven Reise festzuhalten.

Florian Athanatos-Baumgartner lebt und arbeitet in Mühldorf am Inn. Johannes Karl lebt und arbeitet in Dachau und München und ist Vorstand der KVD. Beide Künstler kennen sich schon seit dem Studium an der Akademie der Bildenden Künste ich München bei Prof. Horst Sauerbruch und Prof. Stephan Dillemuth. Seit dieser Zeit stellen sie ihre Arbeiten immer wieder zusammen aus.


 
 

 

.............................................................................................................................................................................
.............................................................................................................................................................................

upcoming

Zeichnung / Malerei / Holzschnitt
Norbert Kiening

1.3. – 25.3.2018
Vernissage: 1.3. 19:30 Uhr

Subtle Subversion
Karin Brunner, Siegfried Urlberger

12.4. – 6.5.2018
Vernissage: 12.4. 19:30 Uhr

mittendrin
Katharina Ulke

17.5. – 10.6.2018
Vernissage: 17.5. 19:30 Uhr

30 Jahre STEINzeichen
Klaus Herbrich

21.6. – 15.7.2018
Vernissage: 21.6. 19:30 Uhr

Heimatbilder
Florian Marschall

14.9. – 7.10.2018
Vernissage: 14.9. 19:30 Uhr

Grenzenlose Räume II
Anna-Maria Kursawe

18.10. – 11.11.2018
Vernissage: 18.10. 19:30 Uhr

Handsomes
16.11. – 18.11.2018
Vernissage: 16.11. 18:00 Uhr


Mitgliederausstellung

22.11. – 23.12.2017
Vernissage: 22.11. 19:30 Uhr

 

 



.............................................................................................................................................................................
.............................................................................................................................................................................



das Jahresprogramm der KVD 2018 als PDF

.............................................................................................................................................................................
.............................................................................................................................................................................

permanent aktuell:

Offene Druckwerkstatt (betreut von Bruno Schachtner)
einmal im Monat, immer am zweiten Dienstag ab 18.00 h (Keller in der Brunngartenstraße, Eingang beim Billard-Salon)

.............................................................................................................................................................................
.............................................................................................................................................................................

anderswo aktuell: